LOI

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo. Ein Letter of Intent (LoI) ist eine unverbindliche Absichtserklärung, die bestätigt, dass die unterzeichnenden Parteien in Verhandlung über einen Vertragsabschluss stehen. Dies ist besonders dann sinnvoll, wenn Vertragsverhandlungen aufgrund komplexer Regelungen über einen längeren Zeitraum andauern. Einerseits…

Leibrente

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo. Unter Leibrente versteht man eine wiederkehrende Zahlung auch Immobilienrente genannt. Diese wird bis zu einem im Vertrag vereinbarten Zeitpunkt oder bis zum Tod des Zahlungsempfängers bzw. dessen Lebenspartner gezahlt.  Eine Leibrente ist also eine spezielle Art des…

Widerrufsbelehrung

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo. Die gesetzliche Verpflichtung für den Immobilienmakler Kaufinteresssenten eine Widerrufsbelehrung unterzeichnen zu lassen, sorgt häufig für Irritation, denn viele Kaufinteressenten fürchten eine Provision zahlen zu müssen, ohne dass ein Kaufabschluss zustande gekommen ist. Seit dem 13. Juni 2014…

Bieterverfahren

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo. Das Bieterverfahren ist eine Verkaufsstrategie beim Immobilienverkauf. Anders als beim normalen Verkauf, bei dem der angestrebte Verkaufspreis vom Anbieter vorgegeben wird, geben die Interessenten innerhalb einer festgelegten Gebotsfrist ihre Kaufgebote ab. Üblicherweise wird beim Bieterverfahren kein Mindestpreis…

Versicherungen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo. Die Grundstücks-Haftpflichtversicherung Wer sich gegen finanzielle Risiken absichern will, sollte diese Versicherung abschließen, und zwar sobald er als Eigentümer im Grundbuch eingetragen ist. Die Bauherren-Haftpflichtversicherung Mit dem eigentlichen Baubeginn wachsen auch die Risiken für den Bauherrn. Der…

Teilungserklärung

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo. In einer Teilungserklärung sind die voneinander getrennten Wohnungen innerhalb eines Hauses aufgelistet. Die Teilungserklärung  besagt, dass diese Wohnungen voneinander geteilt sind. Eine Teilungserklärung wird vom Eigentümer des Grundstücks gegenüber dem Grundbuchamt erklärt. Durch das Anlegen eigener Grundbücher…

Nutzfläche

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo. Alle Räume in einem Haus, die nicht zum Wohnen genutzt werden, nennt man Nutzfläche. Dazu gehören Kellerräume, nicht ausgebaute Dachräume, Garagen, Abstellräume und Balkone. Informationen über die Wissensbank Über die Wissensbank geben wir Ihnen die Möglichkeit, wie…

Nebenkosten<br>abrechnung

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo. Die Frist, bis wann die Abrechnung für die Nebenkosten vorliegen muss, ist in § 556 des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) geregelt. Darin heißt es, dass dem Mieter bis spätestens zwölf Monate nach Ende des Abrechnungszeitraums die Abrechnung mitzuteilen…

Maklerauftrag

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo. Der einfache Maklerauftrag Der einfache Maklerauftrag ist in § 652 BGB geregelt. Es besteht keine Verpflichtung des Maklers zum Tätigwerden. Der Provisionsanspruch des Maklers entsteht nur im Erfolgsfall. Der Auftraggeber hat das Recht, auch andere Makler einzuschalten.…

Grundschuld

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo. Grundschuld  Die Grundschuld ist das wichtigste Kreditsicherungsmittel. Doch was hat es mit den Begriffen Grundschuld, persönliches Schuldanerkenntnis und Zwangsvollstreckungsunterwerfung auf sich? Durch eine Grundschuld erhält die Bank das Recht, die belastete Immobilie zu verwerten, wenn das Darlehen trotz Fälligkeit…