Leibrente

Eine Immobilienleibrente ist nach deutschem Recht eine wiederkehrende Zahlung (Rente), die bis zu einem bestimmten Ereignis – üblicherweise bis zum Tod des Zahlungsempfängers bzw. dessen Lebenspartner gezahlt wird (§§ 759 ff. BGB). 

Die Immobilienleibrente  ermöglicht es älteren kinderlosen Eigentümern, den Wert ihrer Immobilie in eine lebenslange Zusatzrente umzuwandeln. 

Die Empfänger der Immobilienleibrente bekommen ein notariell grundbuchgesichertes, lebenslanges Wohnrecht und können in ihrer vertrauten Umgebung wohnen bleiben. 

Informationen über die Wissensbank

Über die Wissensbank geben wir Ihnen die Möglichkeit, wie in einem Lexikon für Sie wichtige Informationen rund um die Immobilie nachzuschlagen. Diese „Datenbank“ wird laufend aktualisiert und ergänzt.